Blinddarmentzündung Symptome, Anzeichen bei Kinder

Blinddarmentzündung, Appendicitis

Der Blinddarm befindet sich im rechten Unterbauch, am Übergang zwischen Dünn- und Dickdarm

In fast allen Fällen tritt eine Blinddarmentzündung sehr plötzlich auf. Bei der Blinddarmentzündung handelt es sich um eine Entzündung des Wurmfortsatzes, der ein wurmförmiges Anhangsgebilde am Beginn des Dickdarms darstellt.

Der Verlauf der Erkrankung kann von einer leichten Reizung über die schwere Entzündung bis hin zum Wanddurchbruch führen. Der Blinddarm ist der „blinde“ Anfangsteil des im rechten Unterbauch aufsteigenden Dickdarms. Am Blinddarm befindet sich ein Anhängsel, der so genannte Wurmfortsatz. Der Wurmfortsatz enthält viele Lymphfollikel und kann sich durch Infektion mit Krankheitserregern, öfter jedoch durch Verlegung zum Beispiel mit Kotsteinen oder Fremdkörpern, wie Kirschkernen, seltener Kernen von Weintrauben oder Melonen, entzünden.

Symptome - anzeichen: Am Beginn treten oft Oberbauchschmerzen auf, die sich innerhalb weniger Stunden in den rechten Unterbauch verlagern, oftmals verstärkt beim Gehen. Bei der Abtastung des Bauches geben typische Schmerzpunkte Hinweis auf eine Blinddarmentzündung. Bei Frauen werden häufig eine gynäkologische Untersuchung und ein Schwangerschaftstest vorgenommen, um Erkrankungen in diesem Bereich auszuschließen.


Ohne Blinddarm kann man offenbar ganz gut leben, jedenfalls tun das viele. Denn wenn sich der Blinddarm entzündet, dann muss er oft per Operation entfernt werden.