Alt und krank durch freie Radikale

Zu den schlimmsten Feinden unserer Körperzellen zählen zweifelsohne die freien Radikale.

Freie Radikale, spielen bei einer Vielzahl biologischer Prozesse eine wichtige Rolle, können aber auch Zellschäden hervorrufen, die u. a. zur Entstehung von Krebserkrankungen beitragen können. Auch für die Entstehung der Arteriosklerose, der Alzheimerschen Krankheit, der Leberschädigung durch Alkohol und des Lungenemphysems durch Zigarettenrauch wird der durch freie Radikale vermittelten Oxidation verschiedener Stoffe eine bedeutsame Rolle zugeschrieben.

Freie Radikale greifen Zellbausteine wie z.B. Fette und Eiweiße an, oxidieren diese, schädigen Gewebe und Organe und lassen unseren Körper frühzeitig alt werden - unser Körper wird "ranzig" vergleichbar dem Rostvorgang bei Eisen!

Schätzungen zufolge sind dies aggresiven Teilchen (freie Radikale) an mehr als 50 Krankheiten mitbeteiligt.


Freie Radikale - Lehrvideo der Dr Rath Gesundheitsallianz

Nicht nur Krebs, sondern auch Herz - Kreislauferkrankungen, Augen - und Nervernerkrankungen, Entzündungen oder die Spätkomplikationen von Diabetes mellitus werden ebenfalls mit den freien Radikalen in Verbindug gebracht.
.

Erkrankungen, die mit freien Radikalen in Verbindug gebracht werden

Krebs

Atherosklerose und Folgeerkrankungen (Herzinfarkt, Schlaganfall)

Diabetis mellitus (Spätfolgen)

Augenerkrankungen (z.B. grauer Star)

Entzündungen (Krippe, Lungenentzündung, Hals - Nasen - Entzündungen)

Gelenkserkrankungen

Nervenkrankheiten (z.B. Alzheimer Erkrankung)

Hautschäden (z.B. durch UV-Licht, Sonne, Solarium)